Seiten

Montag, 18. Juni 2012

rotes gold

it`s showtime booktime again !
tom hillenbrand lässt in "rotes gold" seinen dicken luxemburger koch zum zweiten mal ermitteln.
xavier kieffer wird bei einem diner des pariser bürgermeisters zeuge des mordes am berühmten sushi meisters mifune. der bürgermeister, der durch die umstände dieses vorfalls politisch zu scheitern droht, beauftragt kieffer die geschichte aufzuklären, koste es, was es wolle. genau diese großmannsattitude des bürgermeisters widerstrebt kieffer zwar ganz gewaltig, aber aus rücksicht auf seine pariser freundin, die in diesen kreisen unterwegs ist, lässt er sich darauf ein. von seiner eigenen neugierde ganz zu schweigen......


was jetzt ein einfacher krimi werden könnte, entpuppt als eierlegende wollmilchsau. zum krimi gesellt sich eine einführung in japanische kochkunst, malerisches lokalkolorit pendelnd zwischen paris und luxemburg, eine generelle hommage an den genuss und ein flammendes plädoyer gegen die überfischung der meere, die praktiken der modernen fischerei nebst politischer unfähigkeit und/oder unwillen dagegen anzugehen.
gut und intelligent geschrieben dazu, was will man mehr ? ! ok, eine flasche eisgekühlten riesling während der lektüre, das lässt sich aber machen....

ein bild, dass mir besonders gut gefallen hat, ist die beschreibung des (riesen)großmarktes rungis. früher als der markt noch in der mitte von paris, in "les halles" stattfand, nannte emile zola ihn "den bauch von paris". hillenbrand schreibt :".....was früher einmal der bauch von paris gewesen sein mochte, war jetzt eher der wanst der welt."  sehr treffend.

obwohl oder gerade weil ich ansonsten nie krimis lese (wenn, dann aus versehen), habe ich mich für dieses buch entschieden. man muss ja von zeit zu zeit seine vorurteile überprüfen. in diesem fall war das eine sehr gute entscheidung ! herr hillenbrand, wenn sie den kieffer wieder von der leine bzw. von seinem herd lassen, ich bin dabei.

danke an kiepenheuer&witsch und bloggdeinbuch für das rezensionsexemplar.
wer auch gerne lesen möchte, hier entlang :  http://www.amazon.de/Rotes-Gold-kulinarischer-Kieffers-zweiter/dp/3462044125/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1338283068&sr=1-1
ich vergebe maximale fünf sterne *****

Kommentare:

einfallsReich hat gesagt…

ich lese nie krimis, aber der klingt wirklich gut!
bin völligst begeistert von der neuentdeckung deines blogs ;-)
deshalb ... deine 152. leserin
herzlichst
amy

Bronte hat gesagt…

Der Erste Band war fantastisch! Danke für den Hinweis, dass Band 2 draußen ist...

LG, Bronte

viel-krempel hat gesagt…

muss gleich mal gucken, ob es das auch als e-book gibt...
Danke für den Tipp.
Annette