Samstag, 30. August 2014

Herbst-Stoffwechsel - 1

ach was freu` ich mich !! habe ich doch den letzten stoffwechsel ganz gespannt verfolgt und mitgerätselt....und schwupps, jetzt bin ich dabei. 




hier kommt der steckbrief für die große unbekannte :


Was nähst du im Herbst/Winter am liebsten für dich? 

das gleiche, wie im rest des jahres auch, ich habe da überhaupt keine präferenzen. ob kleid, rock, hemd, mantel oder jacke - alles ist möglich, lediglich hosen nähe ich so gut wie nie.


Und wenn wir kurz mal vor allem an Oberteile und Röcke denken, was würdest du da gern nähen? Hast du schon etwas vor Augen? Oder nähst du lieber Hosen oder nur Kleider?
s.o.


Die Glaubensfrage: Webstoff oder Jersey? Oder doch beides?
ich huldige dem gott des webstoffes, jersey nur hin und wieder, wenn das muster mich anspringt. ein no-go ist romanit, der ist bei mir mit äußerst unschönen siebziger-jahre-trainingsanzügen besetzt.


Welches Material vernähst du am liebsten (z.B. Viskose, Baumwolle, Wolle, …) – gegen was hast du eine (starke) Abneigung?
am allerallerliebsten baumwolle, aber die ist für den herbst ja eher suboptimal, zumal ich auch keine gefütterte baumwollkleidung mag.
wolle, wollmischungen, viskose, alles geht ! allerdings habe ich starke abneigung gegen flutsch. sowohl beim nähen, als auch tragen.


Was sind deine Lieblingsfarben, welche stehen dir gut? Welche gehen gar nicht?
uff.  lieblingsfarben zur zeit, das ändert sich ständig, sind mauve, beerentöne gemixt mit knackigem fuchsiapink, milkalila, bordeaux (den trinke ich auch gerne), marine, flaschengrün (die verpackung des leergesoffenen, hicks) und die unglaublich aufregenden evergreens schwarz & grau.
gar überhaupt nicht mag ich pastelliges, meistgehasst ist apricot-igitt. genauso wenig alles in orange, terracotta und müdes grün aka totgekochte erbse... bei neon bin ich ebenfalls raus.


Welche Muster magst du? Groß oder klein? Blumen, Streifen, Punkte? Oder sind Muster vielleicht gar nicht so deins?
auch da geht alles, wobei ich eine kleine punktemüdigkeit verzeichne.....und eine weitere einschränkung ist, dass ich weißgrundige muster allenfalls ab 30° aufwärts trage.

Was sind die Kleidungsstücke, die dir (in letzter Zeit) in deinen Augen am besten gelungen sind? (Bitte mit Link oder Foto) Sind welche dabei, die du vor allem wegen ihres Stoffes magst?
besonders gern mag ich das "peony" von colette rechts, ein leichter jeansstretch und trägt sich wunderbar.



Wieviel Stoff verbrauchst du ca. für einen Rock, ein Oberteil, ein Kleid? Welche Mindestmenge benötigst du für die Verarbeitung? Oder hast du sogar ein Maximalmaß für Stoff?
wenn es die möglichen musterrapporte zulassen, rechne ich 1,5 m für rock oder oberteil und 2,5 m für ein kleid. bei retroschnitten braucht es mehr....

Gibt es sonst noch etwas, das dich als Näh-/Stofftyp in deinen Augen ausmacht?
offen für alles und immer frei nach dem motto : "was kümmert mich mein dummes geschwätz von gestern"

hier geht es zu den anderen stoffwechslerinnen, vielen dank liebe lotti & frau 700sachen - und JA, schbin hibbelisch !!!!!

Donnerstag, 28. August 2014

tief ins herz

in der verwinkelten und unübersichtlichen kleinstadt meines herzens gibt es einen neuen bewohner.
sein name ist Edward Kraj, genannt "Diamanten Eddie". er gehört zu den figuren, die dort lebenslanges wohnrecht genießen, so wie z.B. Owen Meany,  Aragorn, Andrej Wolkonski, Heathcliff und viele andere....

tief ins herz getroffen hat die Autorin und Enkelin Sabine Kray.
chapeau, frau kray, ich  verneige mich vor diesem debüt !!!!


versteht sich, dass sie jetzt bitte alles stehen und liegen lassen, sich dieses buch besorgen und LESEN.

edit : wenn in zeiten von ukraine, isis, ebola und anderem wahnsinn, die erste meldung auf der ntv-seite lautet :"hello kitty ist keine katze", geh ich mir mal die schuhe aufblasen.

Donnerstag, 21. August 2014

der karl und ich

muss man im juli/august weihnachtspullover stricken ? 
JAAAHAAAA definitiv und man sollte sich sogar ranhalten ! KARL, der große, arbeitet schließlich schon an der sommer kollektion 2015.
karl, warte, ich komme !!!!!

 gestrick aus drops-ja-was-wohl-natürlich-cotton-merino, top down- den rentieren, elchen, hirschen, viechern war latent schlecht vom vielen auf-dem-kopf-stehen.
modell :  http://www.garnstudio.com/lang/de/visoppskrift.php?d_nr=157&d_id=23&lang=de

jetzt noch der rote gabardinerock, ich schwanke zwischen hollyburn und dem rock des tea dresses, dann kann ich anfangen plätzchen zu backen. soll mir dieses jahr keiner vorwerfen, ich sei nicht vorbereitet !

Freitag, 8. August 2014

1.kommt es anders und 2. als man näht

manchmal steckt er drin, der wurm. schon bei der allgemeinen pagodenhysterie im letzten jahr steckte er tief in meinem kopf und würgte sich um mein "stoff-haben-will-zentrum". vollkommen von allen guten geistern verlassen, lehnte ich angebote für blaue, rote und schwarze pagoden ab.
nö, brauch ` ich nicht (hallo ????????was`n das überhaupt für eine kackargumentation in bezug auf stoffschuhetaschen), danke nein, kein interesse; sehr freundlich, aber diesmal nicht....dreckswurm.
als dann nach und nach pagodenkleider wie chinesische pilze aus dem boden sprossen, heulte ich kräftig in die kissen. spätestens nach sichtung des 500€-kleides hier dachte ich über die anschaffung eines strickes nach. 
für den wurm selbstverständlich.
nach langem jammern hier und da, erbarmte sich freundin M. und schenkte mir ihr reststück pagode in blau.
so chinesenhäuser wachsen leider nur in eine richtung und diese tatsache in verbindung mit "reststück" machte es nicht leicht. keine experimente mit diesem kostbaren textil ! 
auf der absolut sicheren seite wähnte ich mich mit mccalls 6503, bereits in mehreren geliebten versionen vorhanden.
und, sie ahnen es ? immer, wenn man es besonders gut machen will, geht es in die hose. na gut, so schlimm ist es nicht, allenfalls ins höschen. obwohl nichts anderes genäht als sonst, beult das ding in der brustkräuselung. diverse modifikationsversuche brachten nur geringe verbesserungen. und bevor ich das komplett versaue, lass ich das jetzt so. DAS SOLL SO ! 
und der wurm, der kann sich mit dem lemming und seinem aushilfskollegen, dem jodeltier warm anziehen !!!!!


"angezogen"-fotos reiche ich nach, wenn ich vergessen habe, was mich an dem kleid gerade so stört.
kann also nicht lange dauern ....vergessen gehört neben "machichmorgen" und "dasgehtschonirgendwie" zu meinen kernkompetenzen.

Samstag, 2. August 2014

deckenpost

der winter kommt ! und jenseits der mauer ist es noch kälter....wer jetzt verwirrt den kopf schüttelt und sich fragt, wovon die irre hier schreibt, dem sei das epos "game of thrones" eindringlich ans herz gelegt.
zurück zum thema - obwohl ich in den vergangenen jahrzehnten gefühlte dreiundzwölfzig pättschwörkdecken genadelt habe, befinden sich lediglich drei in eigenem besitz.
materialschnipsel für weitere ca. 275 befänden sich im haus, denn leider kann ich eben ob unendlicher visionen zukünftiger decken nicht den kleinsten quadratzentimeter entsorgen. hin und her gerissen zwischen "ich-brauch-kleider" und "ich-brauch-decken" verfalle ich regelmäßig in lethargie und raus kommt NIX.
müsste ich nicht ständig das haus verlassen, könnte ich in den decken wohnen und das dilemma hätte ein ende. allerdings könnte ich dann auch sinnlose schuhkäufe nicht mehr rechtfertigen. und schon rutsche ich in das nächste dilemma, das leben ist halt kein hof für kleinpferde....




Samstag, 26. Juli 2014

stoffmekka, textil-el-dorado, nähnerdshangrila

den kennern auch bekannt als maybachufermarkt in capital city.
ich sag`s ihnen, da fahr` ich jetzt regelmäßig hin und kaufe mindestens 26 stoffe für fast nix nach westdeutschem provinz-meterpreis-standard.
was die textilausbeute aber zu wahren stoffschätzen macht, sind die netten berliner maybachuferbeaufragten, die landhühnern mit rat und tat zur seite stehen.
und obwohl ich dem internet ja nie so ganz über den weg traue und insgeheim mit einer bande als nähbloggerinnen verkleideter halunken gerechnet habe, die damen sind alle echt und noch echter nett ! 
ich freue mich sehrsehrsehr auf das wiedersehen.
à propos, hier die ausbeute des heißen freitags :


kommen ´se ruhig näher !

                                         meiiiiiiiiiiiiiiiiin schatzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz

 
der erste meter ist der schwerste, aber dann....und fragen sie mich nicht, woher schon wieder diese stiefel kommen.....stoffkaufrausch macht hungrig !!!

und wenn ich ihnen noch erzähle, dass ich aus 6€-stoff ein probekleid genäht habe für ein geplantes kleid aus heiligem 2€-stoff vom ufer, halten sie mich für gaga ? macht nix.

Mittwoch, 2. Juli 2014

mmm 15/14



ich war Ihnen noch etwas nähglück schuldig. endlich hat auch der sommer ein einsehen und ich kann meine, zugegeben etwas blaulastige, sommergarderobe ausführen. hier ein blaues mccalls 6503-sommer-nähnerdglück, bei dem ich finde, dass es in natura viel besser und auch vorteilhafter aussieht. aber das ist vielleicht auch meiner schnittverliebten rosa brille geschuldet, sei`s drum.
definitiv wird dieses kleid geschwister bekommen !
ein wenig schwierig finde ich die kombination mit beiwerk wie schuhe, jacken etc. diese kleiderschnitte wirken ganz schnell "madamig" und brauchen nach meiner meinung nach eher lässiges wie clogs und jeansjacke anstatt pumps und blazer. leider sind meine weißen clogs gestorben...


die anderen damen im sommernähglück sehen sie hier, angeführt von frau blumenwiese in einem ach so hübschen kleid